Logo Golf 2 Forum
Passwort vergessen?, oder kostenlos registrieren
Bitte geben Sie einen Benutzernamen ein.
Bitte geben Sie ein Passwort ein.

Zeitweiliges Leerlaufproblem insbesondere nach Schiebebetrieb

Name
Michael
Beiträge
9
Registriert
18.07.2015
4porte am 10.09.2016 18:45 Uhr
10.09.2016 18:45 Uhr
Zeitweiliges Leerlaufproblem insbesondere nach Schiebebetrieb



Motor startet normal (Kalt- und Warmbetrieb). Golf fährt normal. Manchmal (es gibt keine Gesetzmäßigkeit) passiert folgendes:

Nach Schiebebetrieb geht der Leerlauf in den Keller, regelt dann wieder hoch, geht dann wieder in den Keller ... und so fort ... bis er von alleine aus geht. Will man verhindern, dass er aus geht und gibt Gas, dann nimmt der Motor das kaum an sondern fühlt sich irgendwie "stranguliert" an. Mit etwas Glück nimmt er das Gas dann doch noch an, man kann es dann aber kaum dosieren, weil der Motor wie von alleine die Drehzahl hochregelt. Also geht man wieder vom Gas runter und die Drehzahl fällt in den Keller, bis (fast) zum Absterben des Motors. Wie gesagt: dies alles geschieht manchmal und ohne, dass man eine Gesetzmäßigkeit erkennen kann, außer, dass es nach Schiebebetrieb passiert.

Abhilfe schafft (auch manchmal), wenn man beim Rumzicken des Golfs entweder durch Gangwechsel die Drehzahl hochhält oder wenn man voll durchbeschleunigt, bis sich der motor wieder "frei" anfühlt. Dann läuft er auch wieder normal ... wunderbar.

Es handelt sich um einen Golf 2 CL Automatik, RP-Motor, EZ 01.1990. Den Leerlaufregler habe ich gewechselt. Er bekam vor kurzem auch neue Schleifkontakte. Die Steckerverbindungen sind auch allesamt OK. Wäre das Ding nicht das Heiligtum meiner Frau ... !

Wer hat 'ne Idee zur Beseitigung des Problems?


 
Name
Stefan
Beiträge
345
Registriert
26.04.2015
Auto
Golf
1.8 GTI 16V 110KW 150PS
Baujahr
1989
Stefan16V am 12.09.2016 09:47 Uhr
12.09.2016 09:47 Uhr
ich hatte mir eigentlich geschworen dass ich keinem mehr Helfe da mir auch keiner hilft


automatik kenn ich mich zwar
nich so aus aber naja

kontrolliere doch mal alle
unterdruckschläuche oder kauf neue

schau ob der vergaserflansch noch
in ordnung ist (vl auch gleich putzen)

sind jetzt mal die kleinen dinge




TU NICHT WAS DU MAGST     MAG WAS DU TUST

  1 User gefällt das 4porte
Name
Michael
Beiträge
9
Registriert
18.07.2015
4porte am 12.09.2016 10:03 Uhr
12.09.2016 10:03 Uhr
Hallo STafan 16 V,

Danke für Deinen Hinweis und Deine Tipps.

Viele Grüße aus Freiburg
Michael


 
Beiträge
1
Registriert
11.10.2016
Emmi am 11.10.2016 23:11 Uhr
11.10.2016 23:11 Uhr
Hallo Michael,
ich habe ein ähnliches Problem. Der kalte Motor geht nach dem Schubfahren einfach aus, wenn man nicht beim Auskuppeln sofort Gas gibt.

Aber das Ganze beginnt schon vorher beim Kaltstart.
Der Motor wird einwandfrei gestartet und läuft eine Minute normal bei 800 UPM. Außentemperatur ca. 12 Grad.
Dann senkt er die Drehzahl ab. Wenn man losfährt, muss man deutlich Gas geben, sonst geht er einfach aus.
Dann  fahre ich zweihundert Meter horizontal mit ca. 30 km/h.
Dann kommt ein Gefälle mit zweihundert Metern, wo anfangs kein Schub spürbar ist, der dann nach ca. 50 m einsetzt.
Am Ende des Gefälles kommt eine Kreuzung. Anhalten. Auskuppeln. Motor geht klamheimlich aus.
Ich starte den Motor wieder ohne Probleme und fahr weiter.
Will ich nun mehr Gas geben, damit er zügig wegkommt, merkt man, dass er rauh und unsauber läuft und  nur widerwillig beschleunigt.
Nach zwei km ist er warm und fährt normal.
Im Standgas bei warmem Motor schwingt die Drehzahl von sehr niedrig bis normal hin und her. Wenn man leicht Gas gibt, bockt der Motor kurz und dreht nach kurzem Rütteln hoch.
Kommt er wieder in Leerlauf, setzt das Schwingen allmählich wieder ein.
Ist es kälter, kommt es seltener zum Aussetzer am Ende vom Gefälle.

Das Auto ist ein Golf 2 CL Bj. 89 (55PS Einspritzer mit Kat). Er hat nur 45000 km drauf und ist vom Zustand her ein Schätzchen. Halt das Auto von der Oma.

Versuche und Suche: Entlüftung von Ventildeckel und Kurbelgehäuse, Schläuche gecheckt und poröse ersetzt.
Die elektrischen Verbindungen geprüft. Die Unterdruckleitungen geprüft. Es gibt die Leitung zur Dose für die warme Luft vom Krümmer. Es gibt die Dose für den Kraftstoffdruck. Und es gibt die Dose für die Zündzeitpunktverstellung. Luft kommt. Kraftstoff kommt. Das nehmen wir mal an, wenn er läuft. Die Zündungsverstellung könnte ein Problem sein. Früher wusste ich, was diese Einrichtung macht. Ich hab's vergessen, als ich meinen alten BMW verscherbelt hab...
Eine Vertragswerkstatt hat schon mal versucht, das Problem über den Luftmengenmesser in den Griff zu bekommen. Das Siegel ist gebrochen! Kein Erfolg.
Spritverbrauch ist in Ordnung. Geräusche von falscher Luft usw. sind nicht zu hören.

Therorie: Das diese Dosen alle nicht mehr Unterdruck bekommen, wenn der Motor abstirbt, könnte die Ursache sein. Denn ohne Unterdruck versagt die Kraftstoffdruckregelung was den Effekt des Absterbens verstärkt. Dann wäre die Frage, was regelt denn dagegen, wenn Drehzahl und Unterdruck zusammenbrechen? Wo ist der Drehzahlregler?
Das Schwingen der Leerlaufdrehzahl deutet auch darauf hin, dass eine Regelstrecke nicht richtig abgestimmt ist.

Meine Frage: Wo gibt es eine Beschreibung dieser "elektropneumatischen" Motorregelung? Dann könnte ich mich systematischer da ran machen. Und vielleicht findet sich auch die Antwort auf das Problem von Michael.


 
Paddl, Mod
Name
Patrick
Beiträge
1636
Registriert
30.12.2012
Auto
Golf
1.8 GTI KAT 79KW 107PS
Baujahr
1991
 KG  
showroom
Paddl, Mod am 12.10.2016 06:01 Uhr
12.10.2016 06:01 Uhr
Stefan16V schrieb:

ich hatte mir eigentlich geschworen dass ich keinem mehr Helfe da mir auch keiner hilft


Wasn des für eine aussage?! 


GTI

 
Name
Michael
Beiträge
9
Registriert
18.07.2015
4porte am 12.10.2016 10:13 Uhr
12.10.2016 10:13 Uhr
Just for info an alle:

Habe das Problem lösen können. Ein alter Werstattmeister einer freien Dorfwerkstatt konnte nach Auslesen des Steuergerätes erkennen, dass die Lamdasonde keinen Mucks mehr machte. Eine neue habe ich über Ebay für knapp 18 Euro besorgt und in der Werkstatt gegen die alte austauschen lassen ... und siehe da: der Golf schnurrt wieder ganz normal ... :-)


 

© 2024 GOLF2FORUM - Volkswagen Golf II Forum seit 2010

0.28s v3.1.0-b00dde3