Guten Tag lieber Gast, um unser Forum mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich oben einloggen.

VW Golf 2 1,3 NZ Startprobleme nach Zylinderkopftausch


Forum » Golf 2 Forum » Werkstatt » VW Golf 2 1,3 NZ Startprobleme nach Zylinderkopftausch
Autor:
Mitteilung:
Name: Fabian
Auto: Golf 2
1.3 40KW 55PS
Baujahr:1990
Reg: 23.11.2021
Beiträge: 3


Offline
Guten Abend miteinander.
Wie schon im Titel beschrieben habe ich ein Problem mit meinem 2er.
Verbaut hat er eine 1.3 NZ Motor.

Kurze Vorgeschichte;
Hatte mir dass Auto als Winterauto zugelegt und gerichtet und angemeldet.
Lief dann 2 Tage ohne Probleme bis mir die Kopfdichtung zwischen dem 1. und 2 Zylinder durchgebrannt ist.
Kopfdichtung war nichtmehr Original sondern von Elring da der Golf mal einen Zahnriemenriss hatte
Habe dann den Kopf abgebaut und siehe da: die Dichtfläche wo der Metallring der Kopfdichtung zum Brennraum hin gepresst wird war am Zylinderkopf zerfressen.
Motorblock hatte keine Schäden und war auch plan, auch der Verschleiß der Laufbuchsen war erstaunlich gering für diese Laufleistung.

Habe dann einen Ersatzkopf mit erst 54000 gelaufenen Kilometern besorgt. Verzogen oder defekt war nichts daran.
Habe dann einen Dichtsatz mit neuen Dehnschrauben von Elring besorgt ( Kopfdichtungsstärke 1,75) wo davor auch schon verbaut worden war.

Kopfschrauben wurden nach Anleitung mit neuem Drehmomentschlüssel angezogen:
40 Nm
60Nm
90 grad
90 grad

Nun zum eigentlichen Problem:
Seit dieser Aktion springt er nichtmehr an.
Steuerzeiten passen, Sprit bekommt er, Zündfunken ist da.
Beim starten bockt er kurz und läuft 10 Sekunden nur auf einem Pott. [img=26x25]https://www.doppel-wobber.de/cms/images/smilies/_patsch.png[/img]

Habe dann die Verteilerkappe, Finger und Kerzen gegen neues Material getauscht, ohne Erfolg.
Kabel und Steckverbindungen sind alle richtig zusammen. Es ist auch nichts durchgescheuert und der Massepunkt ist sauber.
Zündkabel sind auch richtig aufgesteckt.
Benzin kommt an, da die Kolbenböden sehr nass sind wenn man in den Brennraum leuchtet.
Auch die Benzinpumpe hört man arbeiten.
Hallgeber wurde geprüft.

Was mir aufgefallen ist dass die Unterdruckdose am Verteiler kaputt ist bzw dass Membran darin.
Dürfte aber schon lange so sein und hat meines Wissens auch nichts mit dem Startverhalten zutun?

Und ob es vllt. an den Unterdruckschläuchen liegen könnte? Dass diese vllt. falsch angeschlossen sind? [img=23x23]https://www.doppel-wobber.de/cms/images/smilies/emojione/1f914.png[/img]



Wäre um Tipps sehr dankbar weil mir gehen die Ideen aus.
Vielleicht hat mir ja jemand netterweise einen Verlegeplan der kleinen Unterdruckschläuche? Habe nämlich nichts Brauchbares gefunden

Name: Fabian
Auto: Golf 2
1.3 40KW 55PS
Baujahr:1990
Reg: 23.11.2021
Beiträge: 3


Offline
Thema kann geschlossen werden.
Geholfen wird hier einem offensichtlich ja eh nicht.

Um ein Thema zu eröffnen musst du registriert und eingeloggt sein!



Jetzt im Golf 2 Forum registrieren