Logo Golf 2 Forum
Passwort vergessen?, oder kostenlos registrieren
Bitte geben Sie einen Benutzernamen ein.
Bitte geben Sie ein Passwort ein.

Stehbolzen vom Abgaskrümmer abgeschert - was nun?

Beiträge
42
Registriert
06.10.2016
tauchenfoto am 04.12.2016 20:10 Uhr
04.12.2016 20:10 Uhr
Hallo!
Heute ist mir leider ein festsitzender Stehbolzen vom 1,3er Golf mit NZ Motor abgerissen, als ich die Muttern lösen wollte. Ich möchte die komplette Auspuffanlage demonieren, um den kompletten Antriebsstrang meines Unfallgolfs in eine intakte Karosse einzubauen.
Jetzt ist nur noch ein max. 10mm langer Rest vom Bolzen vorhanden.Wie kann man daran ansetzten? Wie bekomme ich ihn raus? Hilft Rostlöserspray auch kopfüber? Oder erhitzen? Ich will vermeiden, des Rest rauszubohren, weil dann sicher das Gewinde im Motorblock leidet.
Für hilfreichen Tips vielen Dank.
MfG Olaf


 
Name
Rene
Beiträge
367
Registriert
21.06.2014
Auto
Golf II 4-Türer
1.6 51KW 70PS
Baujahr
89
 W QH 000
70er Jahre Fan am 04.12.2016 21:33 Uhr
04.12.2016 21:33 Uhr
Hi Olaf,

Rostlösesray ist auf jeden Fall schon mal ok,Caramba ist wohl sehr gut.
Das muss aber schon einige Tage einwiken.Dabei mehrmals einsrühen (mehr hilft nicht besser)

Erhitzen hilft auch,jedoch auf keinen fall bis zum glühen,weil Du dadurch das Metallgefüge
schädigst.Dann wird alles weich und es reist wieder ab.

Meist helfen auch mehrere,nicht zu feste schläge mit dem Hammer.

Zum rausdrehen würde ich ne Mutter aufschweißen.

Du könntest natürlich auch zum verlängern ein Stück Gewidebolzen oder Schraube anschweißen,
ich denke aber,dass so ne Naht am Auspuff nicht lange halten wird.

Gruß,Rene


Hätte,hätte Steuerkette....Habe,habe Zahnriemen grin

  1 User gefällt das tauchenfoto
Biscot, Mod
Name
Sebastian
Beiträge
2244
Registriert
08.04.2012
Auto
Golf 2 / 19E
Baujahr
05/1990
 W VS 27
showroom
Biscot, Mod am 04.12.2016 21:41 Uhr
04.12.2016 21:41 Uhr
Ich würde je nach Möglichkeit vorsichtig mit ein Meißelsatz ne Kerbe reinhauen und anschließend mit Schraubendreher und Hammer vorsichtig en Bolzen "rausdrehen"
Unterstützen würde ich es mit Wärme und Karamba.
Letztendlich kann bei jeder Methode was schiefgehen.
Kannst du uns hier ein Bild hochladen um das besser einzuschätzen?

Ist ne drecksarbeit, zur allergrößten Not, kleinen Bohrer, MITTIG ansetzen und auf Länge aufbohren und rausbrechen.
Gibt bestimmt auch Profi Werkzeug dafür, fällt mir aber gerade nichts ein dafür.


  1 User gefällt das tauchenfoto
Name
Alex
Beiträge
2402
Registriert
09.02.2014
Auto
Golf, Santana, Passat
1.3 40KW 55PS
Baujahr
86, 83, 76
 GP BX 10
showroom
onkel-howdy, Mod am 05.12.2016 09:46 Uhr
05.12.2016 09:46 Uhr
1) Naja immerhin wurde kein WD40 genannt wink Kauf ne Dose Nifestol. Gibts selten und ist wirklich Profizeugs ausm Bergbau. Das öfters drauf.
2) Bei 10mm hilft aufschweissen wohl wenig.
3) Rausbohren is auch so ne Sache...Du soltest MITTIG ein kleines Führungsloch mit nem 2er oder 3er Bohren reinwürgen. Dann mit einem LINKSDREHER das Glump rausbohren.

Viel Glück!


 
Name
Rene
Beiträge
367
Registriert
21.06.2014
Auto
Golf II 4-Türer
1.6 51KW 70PS
Baujahr
89
 W QH 000
70er Jahre Fan am 05.12.2016 20:34 Uhr
05.12.2016 20:34 Uhr
Bei solch heiklen Dingen wie Auspüffen,oder wie heißt die Mehrzahl grin,sollte man die Mutti lieber gleich
mit dem Meißel,oder Dremel und Trennscheibe,je nach Platz abtöten smile,bevor größerer Schaden entsteht.
Das ist zwar erstmal mehr Arbeit,aber man ist auf der sicheren Seite.

Nifestol...Danke Alex,kannte ich auch noch nicht,werde ich mir dann mal besogen,
war bis jetzt immer mit "Caramba Caracho ein Wkisky" ganz zu friedengrin.


Hätte,hätte Steuerkette....Habe,habe Zahnriemen grin

 
Name
Alex
Beiträge
2402
Registriert
09.02.2014
Auto
Golf, Santana, Passat
1.3 40KW 55PS
Baujahr
86, 83, 76
 GP BX 10
showroom
onkel-howdy, Mod am 05.12.2016 21:26 Uhr
05.12.2016 21:26 Uhr
Nifestol kennt keine Sau weil es wirklich normal nur an Gewerbe unter Tage abgegeben wird.  DAS Zeugs rockt!


 
Beiträge
42
Registriert
06.10.2016
tauchenfoto am 26.01.2017 05:01 Uhr
26.01.2017 05:01 Uhr
Hallo!
Ich habe mich in den letzten Tagen wieder mit dem Entfernen des restlichen Stehbolzens beschäftigt:
Nachdem auch das Anschweißen einer Mutter nichts brachte ( diese hielt nicht die Kräfte aus, um den Bolzen rauszudrehen), half nur noch der Dremel; zuerst mit der kleine Trennscheibe, um den verwirkten Rest des Bolzens plan abzutrennen. Dann konnte ich die Mitte der Schnittfläche ankörnen, um anschließend erst 4, dann 5 und zuletzt 6mm rein zu bohren ( senkrecht zur Dichtfläche!). Mittels gehärtetem Dremelfräser schwächte ich die Bolzenwandung, bis die Gewindereste mit einer Spitzzange zu greifen waren. Jetzt konnte ich einen Gewindebohrer Teil 3 einige Gänge reindrehen. Dazu musste ich den Gewindebohrer in ein altes Zahnkranzbohrfutter einspannen, an das hinten eine Schraube mit 6-Kant-Kopf SW17 angeschweißt war. Nur so konnte ich den Gewindebohrer drehen, weil kein Platz war für ein Windeisen. Es gelang, stückweise die im oberen Bereich sitzenden Bolzenreste raus zu holen. Rostlöserspray unterstützten das Vorhaben. Zum Schluss ließ sich der Gewindebohrer ca. 20mm reindrehen, was der Lochtiefe entsprach. Ob ich dabei einige Gewindegänge beschädigt habe, kann ich nicht sagen; jedenfalls hält jetzt wieder ein neuer Bolzen!
Das ganze hat zwar einen halben Tag benötigt, weil alle Arbeiten kopfüber liegend unterm Auto, aber mit nur 3 Bolzen zu fahren, war mir zu riskant. Und auf M10-Gewinde aufzubohren wäre noch aufwändiger gewesen - wenn auch die letzte Lösung...
MfG Olaf

Geändert von tauchenfoto (19.03.19 um 1:17 Uhr)

 
Biscot, Mod
Name
Sebastian
Beiträge
2244
Registriert
08.04.2012
Auto
Golf 2 / 19E
Baujahr
05/1990
 W VS 27
showroom
Biscot, Mod am 26.01.2017 07:03 Uhr
26.01.2017 07:03 Uhr
Alles in allem immer wieder ne Scheiß-Arsch-Drecks... unangenehme Arbeit halt ;-)
Schön zu hören das du es erfolgreich beendet hast.


 
Name
Alex
Beiträge
2402
Registriert
09.02.2014
Auto
Golf, Santana, Passat
1.3 40KW 55PS
Baujahr
86, 83, 76
 GP BX 10
showroom
onkel-howdy, Mod am 26.01.2017 20:22 Uhr
26.01.2017 20:22 Uhr
tauchenfoto schrieb:

Nur so konnte ich den Gewindebohrer drehen, weil kein Platz war für ein Windeisen.

Es gibt auch für sowas Rätschen...


 
Beiträge
980
Registriert
deleted am 27.01.2017 10:58 Uhr
27.01.2017 10:58 Uhr
onkel-howdy schrieb:

tauchenfoto schrieb:

Nur so konnte ich den Gewindebohrer drehen, weil kein Platz war für ein Windeisen.

Es gibt auch für sowas Rätschen...

Und das sogar billig


 

© 2024 GOLF2FORUM - Volkswagen Golf II Forum seit 2010

0.37s v3.1.0-b00dde3