Logo Golf 2 Forum
Passwort vergessen?, oder kostenlos registrieren
Bitte geben Sie einen Benutzernamen ein.
Bitte geben Sie ein Passwort ein.

1.6 PN Motor optimieren

Beiträge
1
Registriert
21.01.2017
norbre am 24.01.2017 22:58 Uhr
24.01.2017 22:58 Uhr
Moin!
Bin frisch in die 1G1 Familie hinzugekommen. smile Neben ein, zwei Arbeiten an Karosserie & Lack würde ich gerne den Motor optimieren. Kein Tunen, kein Verhunzen etc. Aber was kann man, außer 'nen Sportluftfilter für mehr Durchfluss, noch so an Kleinigkeiten machen? Steuergerät? Abgasanlage? Grüße vom GreenHorn


 
Beiträge
234
Registriert
18.06.2014
Auto
Golf 2
1.6 51KW 70PS
Baujahr
1991
 OHV I 941
showroom
HSV-Sascha am 25.01.2017 08:01 Uhr
25.01.2017 08:01 Uhr
Meine Erfahrungen sagen, dass ein Sportluftfilter nichts bringt, außer, dass er teuer ist. Mehrleistung tendiert gegen Null, Sound ist auch nicht besser.
Man kann wohl die Nockenwelle tauschen und eine andere Düse im Vergaser vom Opel Kadett ? verbauen und dadurch etwas mehr Leistung bekommen. 
Ich hab's gelassen. Dann kauf ich mir lieber gleich einen besseren Motor und bau den ein, oder einen besseren Golf :-)


 
Name
Alex
Beiträge
2402
Registriert
09.02.2014
Auto
Golf, Santana, Passat
1.3 40KW 55PS
Baujahr
86, 83, 76
 GP BX 10
showroom
onkel-howdy, Mod am 27.01.2017 10:40 Uhr
27.01.2017 10:40 Uhr
GRUNDSÄTZLICH kostet Saugertuning viel, viel Geld und bringt garnix. Die Kosten belaufen sich auf pro PS 150-250€.

Machbar:
Luftfilter
Bringt dir garnix! Das ist auch immer das Ammenmärchen das sich tapfer hällt. Frage: Du trinkst einmal einen halben Liter Bier aus der Flasche und einen halben Liter aus einem Krug. Bei welcher Methode trinkst du mehr als einen halben Liter? Genau: Bei beiden Methoden trinkst du gleich viel aus dem Krug dank grösserem Querschnitt eben schneller. Und so ist es beim Luftfilter auch. Der Motor SAUGT sich seine Luft selbst an. Wieviel er ansaugt bestimmt der Motor bzw der Hub der Kolben. Und diesen vergrösserst du nicht mit einem Luftfilter. Der Motor reagiert schneller und hört sich kerniger an. Bringt aber KEIN PS mehr. Steht im übrigen auch in JEDEM Gutachten drin. Der Luftfilter KANN das I Tüpfelchen bei einem komplett gemachte Motor sein und DA in DIESEM Fall auch was bringen. Aber bei einem Serienmotor ist das rausgeschmissenes Geld!

Nockenwelle
Ist immer interesant. Aber auch eine Nockenwelle ist keine Allroundwaffe. Vorallem sollte man IMMER bedenken das die Nockenwelle das Drehzahlband je nach Winkel sehr krass nach oben verschiebt. Sprich Mehrleistung JA, ABER oftmals nur in höheren Drehzahlbereichen. Sprich als Beispiel bis 3000 eher weniger Leistung, darüber hinaus geht dann aber mehr.

Fächerkrümmer
Gute Idee. Ein Fächerkrümmer hat die Funktion das die Wege der Abgase gleich lang sind. Luft is dumm und sucht sich den kürzersten Weg. Sprich die Luft verteilt sich im Krümmer und geht eben NICHT komplett durch den Auspuff. Somit hast du einen Überdruck im Abgasweg. Wen Zylinder 1 und 4 ablassen drückst du die Abgase auch vor die geschlossenen Ventile von 2 und 3, entlüften diese müssen sie erstmal die Abgase die noch im System sind "wegdrücken". Somit kann beim nächsten ma Luft ansaugen der Brennraum nicht komplett mit Gemisch befüllt werden. Es bleiben IMMER Abgasrückstände im Verbrennungsraum. Hier setzt z.B. Alfa mit ihrem Twinspark Prinzip an. Interesante Sache, bei VW aber zu vergessen. Und hier mischt der Fächer mit. Durch die gleiche Rohrlänge hast du diesen Effekt nichtmehr. Die Folge: Durch das saubere aführen der Abgase entsteht ein Unterdruck vor den Ventile. Venturi Prinzip. Somit wird beim entlüften mehr Abgase aus dem Zylinder gezogen und es ist Platz für mehr Gemisch. Somit saubere Verbrennung und erstma in der Theorie mehr Leistung. PLUS: Der Fächer ist aus Edelstahl und kann somit die Wärme besser abführen. Somit kann auch präziser gezündet werden weil der Kopf nicht so heis wird und die Klopffestigkeit des Sprites somit genauer wird.
ABER: Ein Fächer ansich ist ziemlich sinnfrei OHNE den Rest der Auspuffanlage zu optimieren. Wen der Staudruck nichtmehr am Krümmer stattfindet passiert es eben an der nächsten "Engstelle": Am Kat oder in der Auspuffanlage. Somit Fächer, 200 Zellen Kat PLUS GESCHEITE Auspuffanlage = Deutliche Leistungssteigerung!

VORSICHT!!!! Wie immer ist nur gutes Zeugs das teure! Diese ganzen DRECKS TA Technix Fächerkrümmer sind der letzte Müll! Schau dir mal die Bilder an. Es MUSS immer das 1. und 4. Rohr und das 2. und 3. zu einem Strang zusammen gefasst werden damit das was bringt. Genau DAS machen die Billigheimer Teile nicht! Beispiel: http://picclick.de/TA-TECHNIX-Edel...er-VW-Golf-1-Cabrio-131863967280.html Man achte auf die Rohrlänge von den beiden äusseren Rohren...

"Optimieren"
Hier gibts verschiedene Tricks. Das Problem ist das dein Motor selbst erstmal Leistung frist. Warum? Reibung, Unwucht, Luftführung, Motorlager. Bestes Beispiel: Mach mal die Haube auf und geb Gas. Was passiert? Dein Motor wackelt. Durch das Massenträgheitsmoment kann der Motor seine Leistung nicht komplett über die Kurbelwelle weiterreichen. Er fängt an sich um die eigene Achse zu drehen und "wackelt". Das ist Leistung die NICHT an der Kurbelwelle anliegt und einfach "verpufft" in Form von Bewegungsenergie. Sowas lässt sich wieder "einfangen". Mit verstärkten Motorlagern, oder Motorlagern aus Alu Vollmaterial. Der Nachteil ist dann eben das der Motor nicht bzw schlechter gedämmt ist und seine Vibrationen auf die Karosse und somit in den Innenraum überträgt.
Selbiges gilt für unwuchten. Hier kannst du den Motor zerlegen und ALLE Pleul auf das gleiche Gewicht bringen indem du sie polierst. Was auch besser für den Ölabfluss ist. Beim polieren nimmst du ja minimalst Material ab. Mit einer Briefwaage kannst du alle 4 Pleul (wen man es übertreibt mit dem Kolben wiegen) auf ein gleiches Gewicht bekommen. Somit verpufft weniger Leistung in den Lagern. Und wen eh schon dabei bist kannst die Kurbelwelle auch mit wuchten. Perfekt wäre es mit Schwungscheibe UND Kupplung. Ach ja bei der Schwungscheibe kannst auch sparen. Diese sind sehr schwer und können bis zu 12Kilo wiegen. Wen man diese abdreht auf ca 5KG dann bringt das auch was. Du musst dir überlegen das du diese 12KG erstmal bewegen musst. Da tust dir mit weniger als der Hälfte leichter. Du brauchst weniger Leistung und somit liegt an der Kurbelwelle mehr Leistung an. Nachteil: Im Standgas (vorallem in Kombination mit einer Nockenwelle -> Remember unterum weniger Leistung!) läuft der Motor ziemlich unrund.
Und jetzt noch die Ansaugwege optimieren. Schonmal einen gemachten G Motor gesehen? Oder einen 1,8T? Da wundern sich alle die keine Ahnung haben über die komischen Ladeluftrohre. Da diese nicht sauber laufen sondern Kreuz und Quer durch den Motorraum. Das hat auch mit Resonanzschwingungen zu tun. Das wäre jetzt aber zu viel des guten das sauber zu erklähren. Nur kurz angesprochen: Je nach Drehzahl müsste dein Ansaugweg länger oder kürzer werden. Das macht VW z.B. beim R32 oder bei ein paar 4 Zylinder Motoren im Golf 4. Die haben ein variables "Schaltsaugrohr". Sprich je nach Drehzahl wir die länge des Ansaugweges verändert. Einfache Sache, grosser Effekt. Mangels Elektronik im 2er aber nicht möglich. Aber auch hier gilt: Luft ist dumm. Ein rechter Winkel sieht sauber aus, ist aber fliesstechnisch eine Lachnummer. Somit könnte man sie Ansaugwege optimieren indem man die rechten Winkel rausschmeisst. Merkst ja beim fahren, eine 90 Grad kruve ist langsamer zu fahren wie eine 45 Grad Kurve. Das gilt auch für die Luft!
Ebenso kannst du den Ansaugweg der Luft im Kopf bearbeiten. Auch viel Voodoo und Teilchenphysik...Der Kopf ist ein Gussteil. Hier wird Metal flüssig unter Druck in eine Form gepresst. Der Nebeneffekt der nicht gewollt ist nennt sich u.A. "Lunker". Das sind Lufteinschlüssel um Metal. Ebenso ist die Oberfläche ziemlich rau und "schlecht". An dieser groben Oberfläche verwirbelt sich die Luft. Wen sich Luft verwirbelt bleibt ein "Toter" (weil nicht Nutzbarer) Raum zurück. Theoretisch bekommst du als Beispiel 10L Luft rein. Durch Verwirbelungen sind es aber nur 9,5L Luft. Das kannst du optimieren indem du das Gusteil auf hochglanz polierst. Somit hast du eine Fläche die glatt wie Babyarsch ist. Da gibts keine Verwirbelungen und der Zylinder kann (fast) die vollen 10L Luft bekommen. Mehr Luft =  Mehr Leistung.

So wen du DAS alles gemacht hast und ca 5000€ (das wird kaum ausreichen wen du das alles nicht selbst machst!) investiert hast...ja DANN kanns du auch einen anderen Luftfilter verbauen der was bringt wink


 
Paddl, Mod
Name
Patrick
Beiträge
1636
Registriert
30.12.2012
Auto
Golf
1.8 GTI KAT 79KW 107PS
Baujahr
1991
 KG  
showroom
Paddl, Mod am 27.01.2017 18:41 Uhr
27.01.2017 18:41 Uhr
Gut erklärtsmile


GTI

 
Name
Rene
Beiträge
367
Registriert
21.06.2014
Auto
Golf II 4-Türer
1.6 51KW 70PS
Baujahr
89
 W QH 000
70er Jahre Fan am 27.01.2017 21:04 Uhr
27.01.2017 21:04 Uhr
Find ich auch,hätte n Motorenbauer kaum besser erklären können.


Hätte,hätte Steuerkette....Habe,habe Zahnriemen grin

 
Biscot, Mod
Name
Sebastian
Beiträge
2244
Registriert
08.04.2012
Auto
Golf 2 / 19E
Baujahr
05/1990
 W VS 27
showroom
Biscot, Mod am 28.01.2017 21:42 Uhr
28.01.2017 21:42 Uhr

 

© 2024 GOLF2FORUM - Volkswagen Golf II Forum seit 2010

0.31s v3.1.0-b00dde3