Guten Tag lieber Gast, um unser Forum mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich oben einloggen.

GrüBe aus Finland


Forum » News und Ankündigungen » Vorstellungen » GrüBe aus Finland
Autor:
Mitteilung:
showroom
Auto: Golf II
1.3 40KW 55PS
Baujahr:1989
Reg: 24.01.2018
Beiträge: 20


Offline
Hallo.

Ich bin Umweltchemiestudent (Und Brauereipraktikant) in Finland, und weil in meiner kleinen Stadt kein Bus fährt (man kann fast überall innerhalb 2 Stunden hin, bei -20 wirds aber irgendwann einfach zapfig), musste ich in den sauren Apfel beissen und mir ein Auto kaufen. Da die Kohle etwas eng ist, hab ich mir einen bereits inspizierten VW Golf II (1.3L) CL(?)/GL(?) gekauft, mit finnischem Tüv bis Oktober. Für den schmalen, aber für Studenten saftigen Preis von 400€ kann man nicht viel erwarten, das ist mir bewusst, doch es ist inspiziert und es fährt vorwärts, rückwärts und bremst...
Leider ist der Anlasser kaputtgegangen, als ich zuhause ankam. Ärgerlich, aber ein Schrauberfreund weiss wo er die auftreiben kann. Der Schlüssel ist abgebrochen, als ich die Heckklappe absperren wollte, hab aber beide teile und kann den hoffentlich in Stahl nochmal machen lassen. Ärgerlich. Wir haben ihn dann kurzerhand kurzgeschlossen und so nach Hause gefahren, Gott sei dank ist die Lenkradsperre nicht eingerastet. Det war gefährlich. Wengistens ist der Keilriemen in Ordnung, obwohl ich den auch schon bald wechseln möchte.
Nichts desto trotz, mir gefällt der kleine Wagen. Durch die Macken bemerkt man erst was man hat: ein einfach zu wartendendes und reparierendes Auto. Wenn ich einiges repariere (schweller sind noch OK, nur bei den Radläufen ist die braune Pest, die muss weg. Wird wohl Geld, Zeit und Arbeit kosten).
Hab mich bei der Auswahl zwischen einem alten Nissan und VW für den VW entschieden weil ich weiss das es eine groBe deutschsprachige Gemeinschaft gibt, die sich dem Auto widmet. Bei 280.000 KM ist guter Rat auch teuer (Autos werden hier generell bis zum bitteren Ende gefahren. Hier gibts einige Gebrauchte aus DE, die hergeschifft werden weil den deutschen Besitzern der KM Stand viel zu hoch ist).
Da ich generell gerne Schraube ist so ein Golf auch als Projekt durchaus angenehm. Ich bin erstaunt, wie überschaubar die Technik ist (hatte vorher einen T3, aber ohne Motorkran oder Hebebühne sind Basteleien eher unangenehm, zumal mein Opa meinte die Karosserie mit Spachtelmasse und aufgeschnittenen Alu Zahnpastatuben "reparieren" zu müssen).
Der Vorbesitzer hat den leider etwas verbastelt: Sitze aus dem IIIer Golf, der Ganghebel ist eine mit Isoband umwickelte Stange. Ansonsten scheint das meiste noch recht orginal zu sein.

Ich freue mich darauf, das ding in einen optisch ansprechenden und technisch guten Zustand zu bringen. Selbst wenn der Motor irgendwann nicht mehr mitmachen sollte, gibt es genug möglichkeit, einen neuen einzubauen. Ein Kumpel von mir hätte noch einen VR5 rumliegen (VR6 geht wohl leider nicht wegen irgendwelchen Gesetzen, aber macht ja auch nichts, es soll fahren). Also: in erster Linie zum fahren gekauft, dann verliebt und entschlossen das Ding erstmal einigermaBen herzurichten und wenn Kohle da ist so richtig herzurichten, wenn möglich Kompatibel mit Oldtimer-Anforderungen (Mit 1987 Baujahr ist das ja theoretisch möglich, auch hier in Finland). Wobei der täglich im Einsatz sein wird...aber wer sein Auto liebt smile

Die standardliteratur ("So wirds gemacht" etc) werd ich mir auch noch besorgen. Freue mich hier im Forum zu sein!

MfG
Bierfinne

Name: robert
Auto: golf 2
1.8 66KW 90PS
Baujahr:1991
Reg: 26.12.2015
Beiträge: 84

Offline
Hallöchen Bierfinne! Toller Namegrin
Wie kommst du denn bitte nach Finnland? -20 sind mal eine hausnummer. 
Ja ja die Schweller und Radläufe sind immer ein Problem. Wenn du einen hast, der was von schweissarbeiten versteht, dann ist das schon die halbe Miete. Wenn du dich selber ran traust, dann wärs sicher noch besser bei knapper kasse. Radlaufverbreiterungen verstecken gerne schlechte Lackierarbeiten. Und sind trotzdem Orginal und stehen dem H kennzeichen nicht im weg. Falls du selber lackieren willst. Sei dir aber bewusst, dass das H kennzeichne ohne 2ten wagen nix wird. Du brauchst 1 auto für den alltag, um einen oldtimer anzumelden.

Geändert von robertgt (30.01.18 um 20:53 Uhr)

Um ein Thema zu eröffnen musst du registriert und eingeloggt sein!



Jetzt im Golf 2 Forum registrieren

Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:50:46 Uhr.
Forenaufkleber.de