Logo Golf 2 Forum
Passwort vergessen?, oder kostenlos registrieren
Bitte geben Sie einen Benutzernamen ein.
Bitte geben Sie ein Passwort ein.

Brauche dringend ein paar Tipps von Golf2 Besitzern!

Beiträge
1
Registriert
01.06.2018
DerSergeant am 01.06.2018 12:05 Uhr
01.06.2018 12:05 Uhr
Schönen guten Tag Golf 2 Cummunity,

Ich habe ein Problem, unzwar habe ich mich unsterblich in den Golf 2 verliebt.. Als kleiner Bube der stets mit der Zurück in die Zukunft Reihe zu tun hatte, komm ich nichtmehr um den Gedanken herum mir einen Golf 2 anzulegen, da mir das kantige Aussehen und der Charme dieses alten Schmuckstücks nicht mehr aus dem Kopf geht.

Ich bin nun 18 1/2 Jahre alt, und mache momentan mein Abitur.. Ich überlegte mir, dass ein Golf 2 das perfekte Anfängerauto wäre, da es nicht allzu teuer ist, bei kleinen Makeln stets selbst flickbar ist, klein und wendig ist, und auch sonst nicht allzu kompliziert ist.

Meine Frage ist nun, (da der Preis für solch einen Golf von 200 - 20.000€ variiert) wieviel würde ein brauchbarer, mehr oder weniger gut erhaltener Golf 2 kosten? Was sind die größten typischen Makel? Worauf ist beim Kauf zu achten? Lohnt sich eine Anschaffung?

Ich bin wirklich verzweifelt, da ich vom Autokauf in meinem jungen Alter auch noch nicht wirklich viel weiß...

Ich bedanke mich schonmal im vorraus für jeden der sich die Mühe macht mir bei meinem Traum zu helfen!
Viele liebe Grüße
Leon


 
Biscot, Mod
Name
Sebastian
Beiträge
2244
Registriert
08.04.2012
Auto
Golf 2 / 19E
Baujahr
05/1990
 W VS 27
showroom
Biscot, Mod am 01.06.2018 13:34 Uhr
01.06.2018 13:34 Uhr
Willkommen im Forum erstmal wink

JA der Golf 2 lebt durch seine Robuste Technik sehr lange und auch sonst ist seine Form sehr Anschaulich wink
Gerade die 1,8l Motoren und auch der kleine 1,3l Motor sind echte Langläufer und mehr als 300tkm sind nicht unüblich.
Wie bei allen alten Fahrzeugen ist der Rost dein größter Feind, wobei je nach Pflege immer noch genügend Hohlraumwachs aus en ein oder anderem Löchlein tropft.

Der Preis steigt die letzten Jahre, wobei immer noch sehr viele 2er rumdüsen.
Leider sind viele Leichen im Angebot und Sondermodelle oder gar echte PS Boliden sind sehr teuer und schnell Verkauft.
Ein gepflegter CL (Buchhalter Ausstattung) mit TÜV und keinen Wartungsstau (1,3l Angenommen) schlägt mit round about 1000-1300€ zu Buche.
Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt.

Handwerkliches Geschick solltest du mitbringen und das ein oder andere Übliche Werkzeug solltest du dein eigen nennen um nicht für jede Zickerei in die Werkstatt fahren zu müssen.
Kauf dir das passende "Jetzt helfe ich mir selbst" Buch zu deinen Golfi und du kannst viel Geld sparen bei Reparaturen und Wartungsarbeiten.

Vllt kannst du ja deine Vater oder einen Bekannten mitnehmen bei ernsthaften Interesse, Klopfen am Schweller, mal tief Bücken und eine Probefahrt zeigen dir schnell wo die Katze begraben liegt oder halt net.

Schau dich hier im Forum mal um und lies dich mal ein wenig ein.


->> Schau hier mal rein: http://www.doppel-wobber.de/forum/vw-golf-2_info.html


** Rost **

Schweller vorne, hinten
Endspitzen
Abschlußblech
Unterboden
Fensterrahmen
Heckklappe
Dom vorne, Dom hinten (vor allem Beifahrerseite)
Tankstutzen


Lass lieber ein Rostigen stehen und nimm einen Golf mit Technischen Zicken, Wartungsmaterial gibt es noch neu und Günstig und auch Gebrauchte Teile gibt es noch sehr gut solange es keine Sonderteile sind smile


 
Beiträge
6
Registriert
24.02.2018
Auto
Golf
1.3 40KW 55PS
Baujahr
1989
Goofy am 03.06.2018 09:42 Uhr
03.06.2018 09:42 Uhr
Moin aus Berlin,

Dein Vorhaben, Dir einen Golf 2 anzuschaffen, begrüße ich sehr!! smile Ich kann Deine Liebe vollkommen verstehen, denn auch mich hat sie ergriffen. Bin seit letzten Dezember stolzer Besitzer eines Golf 2 1,3L NZ, der erst vor einer Woche problemlos durch den TÜV gekommen ist smile Bin auch noch net lange dabei.

Bei der Sache, dass Du gerade auf Rost besonders achten solltest soweit es geht (wobei der 2er als weniger rostanfällig gilt) und Dir so ein Buch zulegen solltest, stimme ich meinem Vorredner vollkommen zu! Zum Selbsthilfebuch: Mir war das mit 30€ erstmal zu teuer, vor allem nach dem Autokauf wink Hab mir daher eines aus der Bibliothek ausgeliehen, und verlängere es seither immer wieder grin Außerdem gibt es so ein Buch auch kommplett online kostenlos als PDF, wobei ich das nicht wirklich beurteilen kann, kaum genutzt ; hier der Link: http://sowirdsgemacht.com/band43/VW-Golf.html#!209

Beim Preis allerdings nicht: Für 1000 bis 1300 € sollte es wirklich schon ein wirklich gut erhaltener und schicker Golf sein, zumindest das Optische war bei mir nicht oberste Priorität. Ich habe meinem für 400€ gekauft in Berlin, und der ist wie gesagt problemlos durchgekommen, keine bösen Überraschungen. Gemacht habe ich in einer Selbstreparaturwerkstatt: neue Bremsscheiben, Bremsbeläge, Bremsflüssigkeit, Öl und Ölfilter. Den Heckscheibenwischer noch repariert, da mussten zwei Kabel wieder verbunden werden und vorne noch eim Standlicht gewechselt. War alles kein Thema, ich habe bisher schon extrem viel gelernt und mir ist meiner richtig ans Herz gewachsen. Ich persönlich finde das schöner, als die Priorität darauf zu legen, dass der Wagen absolut keine Macke haben darf und dann auch oft wesentlich mehr kostet. Also such lieber etwas länger, dann findest Du auch ein Schnäppchen smile Denk dran: Zum Kaufpreis kommen noch Versicherung und Steuern!

Und jetzt zu den Sachen, auf die Du m.E. achten solltest beim Kauf: (sortiert, wie mir das eingefallen ost)

1) die Reifen: die sollten Allwetterreifen (sparst dir den halbjährlichen Reifenwechsel) in einem guten Zustand sein (keine Risse), nicht zu alt (<5 Jahre, erkennst Du an der Zahlenkombi auf dem Reifen, z.B. 05/13 heißt 5. Kalenderwoche 2013 hergestellt) -> neue Reifen können richtig ins Geld gehen!!

2) Rost: am Auspuff, an den Fensterdichtungen, an den Achsen (kann man aber ohne Hebebühne net wirklich sehen)

3) Zahnriemen: ist vom Fahrersitz aus direkt rechts am Motor (zumindest beim 1,3L ) unter einer Plastikkappe), sollte keine Risse haben! Sehr wichtig!
4) die Wahl des richtigen Motors: wenn Du einfach nur günstig vorankommen willst, dann reicht die Basismotorisierung vollkommen aus! 54 PS, 1,3L. Damit kommt man auch zu viert gemütlich voran, und 120 gehen auch, schneller würde ich eh nicht fahren, keine Airbags etc. Ich würde Wert darauf legen, einen mit Einspritzung und Kaltlaufregler zu kaufen. Einspritzung ist zuverlässiger als Vergaser und diese Modelle haben auch einen Kaltlaufregler an Bord: damit ist die Euro 2 Schadstoffnorm erfüllt. Zum Vergleich: Euro 1: ca. 200€ Steuern/Jahr , Euro 2: ca. 100 Euro! (mit H Kennzeichen zahlt man 150€)
5) weniger ist problemloser: gerade Schiebedächer und Fondtüren können auch undicht werden, das kann alles ins Geld gehen...ansonsten natürlich praktisch!
6) ansonsten die Standardsachen, die man beim Gebrauchtwagenkauf beachten sollte, YouTube ist ja voll davon smile

Falls Du irgendeinen Begriff nicht kennst, einfach mal googeln. ich hab mir vorm Kauf massenweise Videos angeschaut und total viel dabei gelernt! Würde ich Dir nur empfehlen!
Ich bin mit Kauf, Versicherung fürs erste Jahr, Steuern, Reparaturkosten und TÜV-Gebühr bei ca. 1200€ gelandet, also für alles, und nicht nur für den Kauf wink Dafür ist meiner nicht der Schönste, aber das wird er noch tongue

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen, ansonsten melde Dich gern.

Grüße aus Berlin, Goofy


 
Name
Dirk
Beiträge
139
Registriert
04.01.2013
Auto
Golf 2
1,3 40 KW
Baujahr
1990
 ROW  
heitzer am 04.06.2018 22:52 Uhr
04.06.2018 22:52 Uhr
Natürlich ist der Golf 2 ein Auto zum Verlieben, das ging und geht uns hier allen so. Aber er ist angesichts seines inzwischen erreichten Alters nicht ganz anspruchslos, darüber sei Dir bitte im Klaren.

Berichte doch mehr über Dich und Deine Möglichkeiten. Wie hoch ist Dein Budget, kannst Du schrauben und hast Du eine Werkstatt und Werkzeug? Wie stellst Du es Dir vor, wenn Du einen Golf 2 hast?

Wenn Du nicht so weißt, würde ich auch den NZ mit Einspritzung empfehlen. Den habe ich auch und einen RP, beide deutlich jenseits der 300 TKM aber topfit. Allerdings kommt das nicht von selbst, man muss sich schon kümmern. Wenn Du nicht so der Schrauber bist, findest Du sicherlich einen NZ mit zwei Jahren TÜV, der gerade durchrepariert wurde und erst mal 20-30 TKM durchläuft. Bis dahin solltest Du die Schrauber-Qualitäten erreichen, die Du brauchst, sonst wird es unwirtschaftlich und Deine Golf-2-Zeit ist schon wieder vorbei (mal so pauschal gesagt).


 
Beiträge
20
Registriert
24.01.2018
Auto
Golf II
1.3 40KW 55PS
Baujahr
1989
showroom
Bierfinne am 15.06.2018 15:43 Uhr
15.06.2018 15:43 Uhr
Ich hab mir meinen Golf für 400€ gekauft. Teilekosten lasse ich mal aussen vor. Wäre schondender für den Geldbeutel gewesen einmal 1,200 oder so hinzuhauen, anstatt ständig auszubessern. Von irgendsoeinem Typen aus dem nächstgelegenen Kaff (100km weit weg). Er fährt und hat das äquivalent vom TÜV (wie das geklappt hat, ist mir bis heute ein Rätsel).

Wie dem auch sei, schau dir das Ding genauestens an, und mache eine Probefahrt wenn möglich. Ansonsten könnte es sein, das du lustigen Zeitvertreib bekommst: "Motor geht an der Ampel aus", "Motor gibt keine Leistung" (bei einem 1,3er kein Wunder, der hat ja auch keine wink ), etc. Siehe entsprechende Threads im Forum, wenn du dir vorher ein Bild über all die kleinen Spässe machen willst, die der Golf dir antuen könnte.

Ansonsten sei es noch zu erwähnen: Der Dachhimmel sollte nicht hängen. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber ein hängender Dachhimmel ist wenn ich mich richtig erinnere ein Indikator dafür, dass Feuchtigkeit in den Innenraum zieht, was ziemlich bescheiden ist (angelaufene Scheiben, eventueller Schimmel, etc).


Motor: es scheint mir fasst einfacher, an informationen zu den NZ und PN motoren zu kommen. Habe einen MH, da hatte ich schon längere Suchaktionen im Netz. 1,3L reicht, wenn du das Auto als "Werkzeug von A nach B" ansiehst, spassig ist es nicht ganz so wirklich...
Wenn du so einen Probefährst, schau dir die Tanknadel vorher und nachher an (sie braucht beim Starten etwas, bis sie den Füllstand anzeigt, kann schon gut ein paar minuten dauern)! Wenn ein 1.3 säuft wie ein V8, ist entweder was undicht, oder was im technischen Sinne hin.


Ansonsten: als Anfängerauto geil, ja. Im Winter musst du dich jedoch entsprechend verhalten, manuelles Stotterbremsen damit du nicht wegrutscht, richtig anfahren, etc. Das Ding hat kein ABS oder ESP wenn es ein standard CL ist. Anscheinend gabs welche ("Fire and Ice", sondermodelle für Post etc.) welche wenigstens ABS hatten. Die dürften aber etwas mehr kosten. Immer schön vorsichtig mit dem Ding fahren, wie bereits erwähnt fehlen die modernen Sicherheitsfeatures wie "Airbags" oder sonstiges was dein Leben verlängern könnte.


 

© 2024 GOLF2FORUM - Volkswagen Golf II Forum seit 2010

0.25s v3.1.0-b00dde3